You Are Here: Home » Beauté Geheimnisse » Make-up und Frisuren-Trends für die Festtage 2017

Make-up und Frisuren-Trends für die Festtage 2017

Perfekter Teint mit natürlichem Glow-Effekt. Grafischer Eyeliner. Intensive Smoky-Augen. XXL Wimpern. Sexy Lippen mit Matt-, Metallic- oder Vinyl-Effekt. Elegante Haarstylings und glamouröse Knoten. So die sicheren Werte für einen perfekten Festtags-Look.

Es hat etwas Magisches, wenn man daran denkt, welches Make-up und welches Haarstyling man für die Festtage wählen wird. Ob elegante Gala oder ein Fest mit Freunden, das Ziel ist, den Abendlook mit einem perfekten Make-up mit schimmerndem Glow-Touch und Pailletten, sowie mit einem umwerfenden, aber einfach zu bewältigenden Haarstyling zu vervollständigen.

Make-up Trends

Der absolute Trend ist ein natürlich aussehender Glow-Teint
Der Teint ist die Beauty-Beschäftigung Nummer 1, denn er ist das Fundament für ein makelloses und lange haftendes Make-up. Er muss so perfekt sein, dass man  meinen könnte, man sei gar nicht geschminkt! Also: ebenmässig, strahlend und frisch!
Wie vorgehen?
Man wählt einen guten Primer, leicht perlmuttschimmernd, und trägt ihn mit einem flachen Pinsel auf. Die Haut wird geglättet und der Teint bekommt eine wunderbare Ausstrahlung.
Man verschönert seinen Teint mit einer lichtreflektierenden Foundation, die genau dem Hautton entspricht (vor allem niemals dunkler). Man trägt sie mit einem flachen Pinsel von der Gesichtsmitte gegen aussen auf.
Nun ist die Reihe am Concealer. Man trägt ihn über der Foundation auf, unter der Augenzone und um Unreinheiten abzudecken, und klopft ihn mit einem flachen Pinsel leicht ein. Er muss ein halber Ton heller als die Foundation sein.
Vergessen Sie nicht, einen losen Puder mit einem grossen, weichen Pinsel aufzutragen. Der Teint wird mattiert und die Hauttextur geglättet.
Bearbeiten Sie die Gesichtszonen, die diesen speziellen Glow haben sollen, mit einem perlmuttschimmernden Puder, der das Licht reflektiert. Dann folgt der Blush auf oder unterhalb der Wangen, je nach Form Ihres Gesichtes, um Ihr Gesichtsrelief hervorzuheben.

Das Augenlid? Ein Kunstwerk!
Die Fashionshows haben uns einen grafischen und skulpturalen Vorgeschmack geliefert. Die vollflächigen Lidschatten sind intensiv und werden auch in Gold aufgetragen (elegant, vorausgesetzt sie sind entweder abgestuft oder vollflächig). Der Eyeliner sorgt für einen Rehblick. Intensives Smoky (noch immer ein sicherer Wert in diesem Winter) wird auf klassische Art getragen oder in umgekehrter Reihenfolge für die Mutigsten unter uns (die dunkle Abstufung auf dem unteren Lid, ganz nah an den Wimpern). Der Mascara ist ultra pigmentiert schwarz oder auch farbig, um das dunkle bis schwarze Augenmake-up mit einem kleinen Farbtupfer zu ergänzen. Die Wimpern sind XXL, auch auf dem unteren Lid. Sie haben verstanden: jede wagemutige Kühnheit ist erlaubt…

…sogar Pailletten!
Ja, sie feiern ihr grosses Comeback in diesem Winter. Sie glitzern auf Kleidern, Taschen, Accessoires, Schuhen und haben ihren Platz in Form von Lidschatten und Nagellacken in der Beauty-Welt erobert. Sie sind unwiderstehlich. In Gold oder Silber schenken sie der hellen Haut Ausstrahlung und kreieren sehr schöne Gegensätze zu den dunkleren Hauttönen. Sie passen zu jeder Augenfarbe. Man trägt sie in ganz kleinen Tupfern auf Eyeliner, Wimpern oder Lidmitte auf, und taucht so das Auge in eine ganz spezielle Aura.

Flashy Lippen… oder nude
Für den besonderen Pep wählt man einen stark pigmentierten Lippenstift, matt, metallisch oder mit Vinyl-Effekt, vorzugsweise in einem Rotton (alle Rot-Nuancen sind top), in Weinrot (zwischen Bordeaux und Violett), in Kirschrot oder Fuchsia. In der Variante matt für einen samtig aussehenden Mund, in der Variante glossy für einen glamourösen Lack-Effekt!

Haarstyling-Trends

Welche Abendfrisur wählen? Ein Styling, das leicht zu realisieren ist, das Ihrem Gesicht schmeichelt und zu Ihrer Abendgarderobe passt!  Verzauster Oversize Knoten, Banane rock oder klassisch, XXL Brushing, geflochtene Zöpfe, Wellen oder Rossschwanz – Sie haben die Qual der Wahl!

Der Knoten
Er ist die trendige Abendfrisur, leicht und in unzähligen Varianten zu stylen. Die Haare werden nach unten gekämmt und zu einem tiefsitzenden XXL Knoten gesteckt. Für einen Rock-Effekt werden einige Strähnen auf dem Kopf und rund um das Gesicht toupiert. Die leichteste Variante? Verwenden Sie einen Bun oder nehmen Sie die Haare wie für einen Rossschwanz zusammen, befestigen Sie einen Gummi zwei Zentimeter von den Haarspitzen entfernt, rollen Sie die Haare gegen den Nacken auf und fixieren Sie das Ganze mit einigen Haarnadeln.

Das Brushing
Ideal für halblange Haare, ist das Retro-Brushing in einer ultra glatten Variante unwiderstehlich glamourös und elegant für den Abend. 

Die Glamour-Ondulierungen
Perfekt für lange oder halblange Haare, lassen die ondulierten Längen mit einem  Seitenscheitel einige Glamour-Strähnen auf das Gesicht fallen. Leicht zu realisieren mit grossen, aufheizbaren Rollen oder mit dem Lockenstab.

Der Rock-Effekt
Ideal für kurze Haare, die mit Gel, Lack und anderen Haarprodukten bearbeitet werden. Man sprayt, man toupiert, man glättet, man legt sie in nostalgische Wellen, und alles ist gut! Und wenn Sie eher klassische Stylings mögen, so wählen Sie den glatten Wet-Look.

Der Fischgrätenzopf
Zöpfe noch und noch. Neben den Boxer Breads ist der Fischgrätenzopf sehr trendy.  Wie selber flechten? Kämmen Sie das Haar gegen hinten. Teilen Sie es in zwei gleich dicke Strähnen und fassen Sie mit jeder Hand eine Strähne. Teilen Sie von der Aussenseite der linken Hauptsträhne eine dünne Strähne ab und führen Sie diese zu der Innenseite der rechten Hauptsträhne und fassen Sie sie mit der Hauptsträhne zusammen. Dann machen Sie das Gleiche von rechts nach links und so fort. Je schmaler die abgeteilten Haarsträhnen, desto filigraner wird der Zopf.

Der toupierte halbe Rossschwanz
Die Haare auf dem Kopf werden toupiert und tief im Nacken zu einem Rossschwanz fixiert. Die Ansatzstelle wird geflochten und mit einem Haarschmuck verziert.

Die Banane, elegant oder rock?
In der eleganten Variante werden die toupierten und lackierten Haare zur Banane eingerollt und mit Haarnadeln fixiert. Bei der rock Variante geschieht alles viel lässiger mit stark toupierten Haaren und losen Strähnen.

Der klassische Rossschwanz
Die Haare werden glatt nach hinten gekämmt, lackiert und zu einem hoch sitzenden Rossschwanz mit einem Gummiband fixiert. Danach kaschiert man das Gummiband mit einer Haarsträhne. Kann mit einigen Schmucknadeln ergänzt werden.

Be Sociable, Share!

    Leave a Comment

    *

    © 2011 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

    Scroll to top