You Are Here: Home » Kunst & Kultur » Zu hören – Zu lesen – Herbst 2017

Zu hören – Zu lesen – Herbst 2017

Zu hören

Superheld – HALUNKE – Der letzte Schrei Records
Seit 2010 mischt die Berner Band HALUNKE um Songschreiber und Mastermind Christian Häni die Mundartszene auf und hat bewiesen, dass sie jedes Publikum durch gekonnten Balanceakt zwischen Entertainment und tollem Songwriting begeistern kann. Die neuen Songs sind süffig, eingängig und sehr unterhaltsam. „Superheld“ ist das vierte Album der Band.

Cub(an)ism – Aruán Ortiz (Piano Solo) – Intakt Records
Nach der erfolgreichen Trio-CD nahm der kubanisch-amerikanische Pianist Aruán Ortiz in Zürich zwei Tage lang im Aufnahmestudio des Schweizer Radio SRF dieses Solo-Album auf. Cub(an)ism ist das Resultat einer intensiven Auseinandersetzung mit musikalischen Idiomen auf seinen Lebensstationen in Kuba, Spanien, Frankreich und den USA. Es ist die Magie tanzender Strukturen.

Gang – Skor – Bakara Music
Der Zürcher Rapper Skor (bürgerlicher Name Daniel Bachmann) hat den „Winter i de Schwiiz“ hinter sich gelassen, den  Sommer mit seinem Album „De Summer isch eus“ zelebriert und den Herbst mit dem neuen Album „Gang“ eingeläutet. Die 14 Titel widerspiegeln die Gedanken und Gefühle des Musikers. Die Musik ist dicht, zuweilen bluesig und melancholisch. Die Reime sind auf den Punkt gebracht.

Preach – Crimer – Alternarecordingstudios/Musikvertrieb
Crimer (bürgerlicher Name Alexander Frei), ist ein neuer Stern, der direkt aus den schrillen 1980ern im Jetzt gelandet ist. Nach seinem Hit „Brotherlove“ legt er mit der EP „Preach“ eine Handvoll Songs nach, die mit Synthie-Pop, knalligen Beats, mächtigem Gitarrensound und seiner tiefen Baritonstimme fesseln. Ein gekonnter Mix aus Extrovertiertheit und packender Intimität.

Unplugged – Philipp Fankhauser & Margie Evans – Sony Music
Bis das neue Studioalbum „Turning Point“ unseres Blues Artist Philipp Fankhauser im Dezember 2017 erscheint, lohnt es sich, „Unplugged“, das in der Mühle Hunziken mit der US-Bluessängerin Margie Evans und weiteren Gästen aufgenommene Live-Konzert reinzuziehen. Erhältlich als CD/DVD. Die CD enthält 15 Songs, die DVD alle 18 Songs des Konzerts und zusätzlich die Dokumentation „Behind The Scenes“.

Schubert The Finished „Unfinished“ – Sinfonie 8 in B Minor, D.759 „Unfinished“
Reconstructed Version by Mario VenzagoKammerorchester Basel
Sony Classic
Die Sinfonie Nr. 8 in H-Moll, die „Unvollendete“, hat Franz Schubert 1822 komponiert. Weshalb er die Arbeit nach zwei Sätzen einstellte ist nicht bekannt. So erstaunt es nicht, dass seit 1928, dem 100. Todesjahr von Schubert, namhafte Komponisten eine vervollständigte Version präsentieren. Wie geschehen in dieser neuen, von Mario Venzago rekonstruierten Aufnahme mit dem Kammerorchester Basel.

Zu lesen

Ein fast perfektes Wunder – Andrea de Carlo – Diogenes
Der Sommer ist vorbei, doch Milena hält ihre Gelateria offen, denn die legendären Bebonkers werden in dem provenzalischen Städtchen ein Konzert geben. Rockfans aus aller Welt werden erwartet. Nick, der Leadsänger der Gruppe ist bezaubert von den exquisiten Eissorten und von Milena. Welten trennen die beiden, doch beide  versuchen, Wunder zu vollbringen.

Wie man es vermasselt – George Watsky – Diogenes
Der Rapper, Musiker und Poetry-Slam-Star George Watsky betritt mit seinem Debüt die literarische Bühne. Auf Anhieb New York Times Bestseller. Brutal, ehrlich und brüllend komisch erzählt George Watsky aus seinem Leben als junger Mann, als Musiker, als Freund und als Sohn. Von Peinlichkeiten, Fehlstarts, Abfuhren und kleinen Triumphen.

Das Genie – Klaus Cäsar Zehrer – Diogenes
Boston 1910. Der elfjährige William James Sidis wird von der amerikanischen Presse als „Wunderjunge von Harvard“ gefeiert. Sein Vater Boris, bekannter Psychologe, behauptet, dass durch die Anwendung der Sidis-Methode alle Kinder die gleichen Fähigkeiten entwickeln könnten wie sein Sohn. Doch als William erwachsen wird, bricht er mit seiner Vergangenheit und führt ein selbstbestimmtes Leben.

Das Ministerium des äussersten Glücks – Arundhati Roy – Fischer
Nach dem Welterfolg „Der Gott der kleinen Dinge“, in dem Arundhati Roy vor dem Hintergrund der politischen Umbrüche in Indien die schillernde Geschichte einer Familie erzählt, die an einer verbotenen Liebe zerbricht (Booker Prize 1997), widmete sich die in Neu-Delhi lebende Schriftstellerin in den letzten zehn Jahren vor allem ihrem zweiten Roman „Das Ministerium des äussersten Glücks“.

Alles kein Zufall – Elke Heidenreich – Fischer
Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Was ist dieses Leben, diese Reihe von unterschiedlichen Momenten, die manchmal wirken, als hätte irgendein Gott gewürfelt? Elke Heidenreich erzählt von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren und Büchern. Sie erzählt von uns allen, sowohl mit einem unbestechlichen Blick als auch mit Zuneigung und Wärme.

Weit über das Land – Peter Stamm – Fischer
Ein Mann steht auf und geht. Er zögert einen Augenblick, dann verlässt er Haus, Frau und Kinder. Er verschwindet für immer. Seine Frau fragt sich zunächst, wohin er gegangen ist, dann, wann er wiederkommt, und schliesslich, ob er noch lebt. Peter Stamm ist ein Meister im Erzählen jener Träume, die zugleich locken und erschrecken. Dieser Roman stellt die alltäglichste aller Fragen: die nach dem eigenen Leben.

Be Sociable, Share!

    Leave a Comment

    *

    © 2011 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

    Scroll to top